Chili sin carne

Chili ist so ein richtiges Seelenwärmeressen und auch perfekt wenn der Sommer kurz mal Pause macht 🙂 Ich mache das Chili eigentlich gar nicht scharf wie der Name vermuten lässt, würzen kann jeder selber auf dem Teller so wie er es mag. Schmeckt auch ganz unscharf schon toll. Früher hab ich immer Rindergeschnetzeltes dazu gegeben aber wir sind darauf gekommen, dass es das eigentlich gar nicht braucht und sind jetzt eher auf die vegetarische Version umgestiegen. Chili oder wie sie sagt „Cowboychoscht“ ist auch ein Lieblingsessen meiner Mutter. „Chili sin carne“ weiterlesen

Ribiselkuchen mit Baiserhaube

Wir hatten noch Ribisel (Johannisbeeren / Meerdrübeli) aus der letztjährigen Ernte aus unserem Garten eingefroren. Bevor nun die neuen nachkommen – wobei so viele werden es durch den Frost wohl nicht werden… – wollte ich die noch aufbrauchen. Meine bessere Hälfte beschrieb mir dann den Kuchen den er gerne hätte, der Wunsch wurde natürlich prompt erfüllt 🙂 „Ribiselkuchen mit Baiserhaube“ weiterlesen

Grundteig Pasta

Seit ich meine Kitchen Aid habe mache ich Nudeln eigentlich fast nur noch selber. Ein Päckchen Nudeln aus dem Geschäft hab ich für den Notfall schon immer da…zum Glück halten Nudeln ja lange 🙂 Das Mehl bringt mir meine Mutter immer aus der Dittligmühle Längenbühl (CH) mit, ich verwende den Hartweizendunst. Dieser ist feiner gemahlen als Hartweizengriess, auch bekannt als Semola di Grano Duro. Früher hab ich die Nudeln auch mit Halb Weissmehl (glatt) und halb Hartweizengriess gemacht, das schmeckt auch falls man keinen Hartweizendunst bekommt. „Grundteig Pasta“ weiterlesen

Gerstensuppe

Normalerweise bin ich nie krank, heuer liege ich schon das dritte mal mit einem Virus im Bett…:( Da hilft nur Ruhe geben, Tee trinken und Suppe essen. Die grosse Herausforderung ist die Suppe zu kochen da das eine ziemliche Anstrengung sein kann, aber nach dem schnippeln und aufsetzen der Suppe kann man sich ausruhen, die Suppe soll sowieso eine Stunde kochen. Die Gerstensuppe kann auch super eingefroren werden, dann ist es beim nächsten mal nicht mehr viel Aufwand… „Gerstensuppe“ weiterlesen

Mangold-Paprika-Lasagne

Wir sind im Juli auf einer Hochzeit eines Schulkollegen meiner besseren Hälfte eingeladen und die Schwester der Braut hatte die irrsinnig tolle Idee dem Brautpaar ein Kochbuch zu gestalten. Dazu sollte jeder Gast ein Rezept einreichen…ich hab mich total auf diese Aufgabe gefreut aber im Trubel des Alltags ganz darauf vergessen. Jetzt mussten wir ganz schnell noch ein Lieblingsrezept auswählen und das Rezept niederschreiben und Fotos machen. Wir haben uns dann gestern für diese wunderbare Mangold-Paprika-Lasagne entschieden die wir schon oft genossen haben…und dabei auch gleich den letzten eingefrorenen Mangold von der letztjährigen Ernte aus dem eigenen Garten verwertet. „Mangold-Paprika-Lasagne“ weiterlesen

Weizentortillas

Eigentlich wollte ich schon länger mal selber Weizentortillas herstellen, war aber dann doch immer zu faul. Gestern ist es dann nun eher aus der Not entstanden weil ich zwar für die Wraps die Füllung eingekauft hatte aber auf die Tortillas selber vergessen hatte. Da wir doch Lust auf Wraps hatten und nicht umdisponieren wollten hab ich es dann gewagt 🙂 „Weizentortillas“ weiterlesen