Brownies

Wie kann man Brownies nicht lieben? Gut meine bessere Hälfte mag sie nur ohne Nüsse aber sonst…eine sündhaft gute Schokobombe 🙂 Ich mache sie immer nach dem Rezept von Betty Bossi, der einzige Haken dabei ist, dass die einfache Menge so schnell weg ist, dass man besser gleich mindestens das Doppelte macht 🙂 Halten tun sie leider nicht so lange, manche mögen sie zwar noch immer sehr gerne wenn sie etwas aushärten aber ich finde sie am Besten ganz frisch und fluffig und schön feucht und schokoladig…mmmh 🙂 2-3 Tage kann man  sie aber ohne weiteres in einer Dose oder in Alufolie verpackt aufbewahren – wenn sie überhaupt so lange halten…

Rezept für ein Stück ca. 15*20 cm

50g Butter
200g schwarze Schokolade
2 Eier
100g Zucker
1 Pk. Vannillezucker
1 Prise Salz
75g Mehl
100g Walnüsse

Ofen auf 180° vorheizen.

Butter und Schokolade zusammen schmelzen und kurz abkühlen lassen.

Brownies_Butter_Schoggi

Eier, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren bis die Masse hell und cremig ist. Schokoladenmasse und Mehl beigeben und gut vermischen.

Brownies_Kitchy

Baumnüsse grob hacken und unter den Teig heben. Masse ca. 2cm hoch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Allenfalls mit zusammengeknülltem Backpapier oder Alufolie abtrennen damit der Teig nicht weiterrinnt.

Brownie_roh_Blech

Für ca. 20 Min backen. Auskühlen lassen und in beliebig grosse Stücke schneiden.

Brownies_fertig_Stapel

Zeit – 20 Min + Backzeit
Quelle – Betty Bossi „Das neue Guezlibuech“

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.