Gestürzter Rhabarberkuchen

Bei meinem letzten Besuch zu Hause wollte ich zum Zvieri schnell etwas Süsses machen und hab noch ein paar Rhabarberstängel gefunden die schon dringend verwertet werden mussten. Beim stöbern nach einem Rezept wurde ich dann bei Annemarie Wildeisen fündig. Ein wirklich köstlicher Kuchen! Die Rhabarberstängeli werden auf Zucker ausgelegt und mit einem Rührteig bedeckt wird der Kuchen verkehrt gebacken. Schmeckt hervorragend mit einem Klecks Nidle (Schlag)!

Für eine Springform mit 24cm Durchmesser

130g Butter, weich
200g Zucker
500g Rhabarber
1 Pk. Vanillezucker
3 Eier
100g Mehl
100g Speisestärke (Maizena, Epifin)
1/2 Pk. Backpulver

30g Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen oder sehr weich werden lassen.

Ofen auf 200° vorheizen, ein Backblech auf der untersten Rille einschieben und mit aufwärmen.

Springform mit Backpapier auskleiden. Butter in die Form geben und ausstreichen. Rand auch ein bisschen einfetten. 100g Zucker gleichmässig auf dem Boden verteilen (ich finde 100g fast ein bisschen zu viel, habe nur ca. 70g verwendet.). Beiseite stellen.

Rhabarber rüsten und in ca. 5cm lange Stücke schneiden. Je nach breite habe ich sie der länge nach noch aufgeschnitten. Die Rhabarberstücke satt nebeneinander in der Form auslegen. Einige müssen noch zurecht geschnitten werden, will man die gesamte Fläche schön bedecken. Kühl stellen.

100g Butter, 100g Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver unterheben und alles gut vermischen.

Rührteig auf die Rhabarberstücke geben und sorgfältig verstreichen. Am Besten geht es mit einem Spritzsack, da der Teig relativ dick ist verschieben sich sonst beim Streichen die Stücke.

Den Kuchen in der Springform auf das vorgeheizte Blech stellen und für ca. 30-35 Min. backen. Danach herausnehmen und ca. 3 Min. stehen lassen. Dann den Formenrand lösen und den Kuchen vor dem stürzen vollständig auskühlen lassen. Der Formenrand muss gleich gelöst werden da der Zucker, der etwas ausläuft erkaltet und fest wird. Die Form kann dann nicht mehr gelöst werden und müsste nochmals kurz erhitzt werden.

Kuchen nach dem Auskühlen auf eine Tortenplatte stürzen und ev. mit Schlag servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.