Lachsfilet mit Kartoffelkruste

In der neuen Betty Bossi Zeitung war ein sehr ansprechendes Rezept für ein Fischgericht. Ich konnte meine bessere Hälfte auch gleich überzeugen, das auszuprobieren, das ist nicht immer so einfach bei neuen Gerichten 😉 Ich muss sagen, wir waren beide total begeistert! Ich habe anders als im Rezept einen Rahmwirsing dazu gemacht weil ich den noch vorrätig hatte und das hat perfekt harmoniert. Der Fisch ist nicht sehr aufwendig zuzubereiten und wird dann im Ofen gegart. Könnte also auch sehr gut vorbereitet werden.

Rezept für 2 Personen

ca. 150g Gschwellti (gekochte Kartoffeln) vom Vortag oder zumindest ausgekühlt
1TL Mehl
1/4TL Salz
etwas Muskatnuss

2 Lachsfilet mit je ca. 160g (es eignen sich auch hervorragend TK-Lachsfilets)
Salz, Pfeffer
2TL Meerrettich gerieben
2TL Petersilie fein gehackt
2TL Parmesan gerieben
20g Butter

1/2 Wirsing
1 kleine Zwiebel
ca. 1dl Gemüsebouillon
1,5dl Sahne
2EL Meerrettichcreme oder -aufstrich
1EL frisch geriebener Meerrettich
Salz, Pfeffer, etwas Muskatnuss
etwas Olivenöl

Wirsing rüsten, vierteln und in Streifen schneiden. Zwiebel sehr fein hacken. Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen und Zwiebel glasig dünsten. Wirsing dazu geben und kurz mitdünsten. Mit Bouillon aufgiessen und zugedeckt ca. 20 Min. dünsten lassen. Zwischenzeitlich immer prüfen ob noch Flüssigkeit vorhanden ist damit das Gemüse nicht anbrennt, sonst etwas mehr Bouillon zugeben.

Ofen auf 220° vorheizen.

Kartoffeln schälen und an der Röstiraffel reiben. Mit Mehl, Salz, Pfeffer und wenig Muskat vermengen. Beiseite stellen.

Lachs auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (wenn TK-Lachs verwendet wird einfach den geforenen Lachs verarbeiten, muss nicht aufgetaut werden). Mit Salz und Pfeffer würzen. Gehackte Petersilie und geriebenen Meerrettich darauf geben. Kartoffelmasse darüber verteilen und leicht andrücken. Mit Parmesan und Butterflöckli bestreuen. Ich habe die kalte Butter gleich mit der Röstiraffel darüber gerieben, das geht auch wunderbar!

Lachs 12 Min. im Ofen backen.

Inzwischen Sahne, Meerrettichcreme und geriebenen Meerretich zum Wirsing geben und etwas einkochen lassen. Würzen und bei Bedarf noch etwas Sahne dazu geben.

Wirsing und Lachs gemeinsam auf einem Teller anrichten.

Zeit – ca. 35 Min.
Quelle – adaptiert nach Betty Bossi Zeitung 1/2020

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.