Schokolandtorte

Ich wollte meiner besseren Hälfte heuer eine ganz besondere Geburtstagstorte backen. Wie sie aussehen sollte hatte ich schon längere Zeit vor Augen, nur den Inhalt musste ich noch überlegen. Obendrauf sollte auf jeden Fall ein „Mess“ aus Süssigkeiten und ich wollte unbedingt ein Drip Cake machen. Für die Füllung habe ich dann ganz auf Schokolade und Heidelbeere gesetzt. Leider habe ich die Zubereitungsschritte nicht mitfotografiert. Die Zubereitung war sehr aufwendig und ich hatte alle Hände voll zu tun das alles Gelingt 🙂

Rezept für 1 Torte mit 26cm Durchmesser
Ich denke die Torte mit 26cm würde locker für 12 Personen reichen, wenn es wie bei uns davor noch reichlich Geburtstagsessen gibt und die Torte als Nachspeise auch für mehr. Sie ist sehr sättigend 🙂 Kann aber Stückweise super eingefroren werden!

Fruchteinlage ergibt 4 Stück
500g TK-Heidelbeeren aufgetaut
200ml Wasser
10g Agar Agar

Backring oder Springform mit Frischhaltefolie auskleiden. Ich habe für meine 4 Fruchteinlagen aus Alufolie Behälter geformt und mit Frischhaltefolie ausgekleidet da ich nicht so viele Springformen/Backringe da hatte.

Heidelbeeren pürieren und so lange einkochen bis fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Wasser mit Agar Agar verrühren und 2 Min. sprudelnd kochen. Zum Fruchtpüree geben und in vorbereitete Formen füllen. Ich habe die Fruchtieinlagen über Nacht fest werden lassen und dann eingefroren bis zur Verwendung.

Schokoböden (können gut 2 Tage im Voraus gebacken und in Alufolie aufbewahrt werden!)
640g Butter
400g Zartbitterschokolade
500g Zucker
16 Eier
380g Mehl
60g Kakao
3TL Backpulver
2 Prisen Salz
1TL Vanilleextrakt

Ofen auf 160° vorheizen, zwei Springformen mit 26cm Durchmesser vorbereiten

Butter in eine Topf zerlassen, Schokolade zerbröckeln, hinzufügen und ebenfalls schmelzen.

Eier, Zucker, Salz und Vanille verrühren. Butter-Schokoladenmasse hinzugeben und vermengen. Mehl, Backpulver und Kakaopulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.

In die vorbereiteten Formen geben und für ca. 35Min backen.

Ich habe die Böden 2 Tage im Voraus zubereitet und zum Aufbewahren in Alufolie verpackt.

Buttercreme
144g Eiweiss
250g Zucker
2 Prisen Salz
420g Butter, weich
100g Puderzucker
200g Vollmilchschokolade

Eiweiss mit Zucker und Salz in einer Metallschüssel verrühren. Über dem heissen Wasserbad ca. 5-10Min. ständig (!) rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Masse min. 60° erreicht hat. Damit werden die Keime abgetötet, das Eiweiss muss ständig bewegt werden weil es sonst flockt!

Anschliessend ca. 20Min. wieder kalt schlagen. Das Eiweiss wird dann ganz fest und nicht so luftig wie „normaler“ Eischnee.

Schokolade schmelzen und abkühlen lassen.

Weiche Butter und Puderzucker ca. 5-10Min. sehr cremig verrühren. Schokolade unterrühre. Eischnee unter die Buttermasse heben.

Ganache zum Einstreichen
300g Sahne
750g Vollmilchschokolade

Schokolade grob hacken.

Sahne aufkochen und vom Herd nehmen. Schokolade in die Sahne geben und ein paar Minuten stehen lassen.

Mit einem Stabmixer gut durchmixen, keine Luft einarbeiten.

Unbedingt abkühlen lassen und zumindest ein paar Stunden im Kühlschrank nachkühlen damit die Ganache perfekt streichfähig ist.

Ganache für die Drips
250g Sahne
250g Zartbitterschokolade

Schokolade grob hacken.

Sahne aufkochen und vom Herd nehmen. Schokolade in die Sahne geben und ein paar Minuten stehen lassen.

Mit einem Stabmixer gut durchmixen, keine Luft einarbeiten.

Perfekt ist die Ganache für Dripst nach 1-2h Stehzeit!

Deko
Ganz nach Belieben…
Duplo, Bueno, Kinderriegel, Mikado, Schoggetten, Maltesers, Ü-Ei, Cake Pops

Zusammenbau

Tortenböden mit einer Tortensäge ca. 2cm dick schneiden sodass 5 Böden rauskomen. Die Reste können gut für Cake Pops verwendet werden…

Tortenboden mit etwas Buttercreme einstreichen, Fruchteinlage darauflegen, noch etwas Buttercreme darauf verteilen, nächster Boden. ganz oben nur mit Buttercreme einstreichen. Seite der Torte nun auch dünn mit Buttercreme einstreichen.

Torte am Besten kühlstellen vor dem Nacharbeiten. Bei der nächsten Schicht Buttercreme zusehen, dass die Ränder schön abgezogen werden, möglichst keine Unebenheiten mehr vorhanden sind und alles schön gerade ist damit für das spätere Einstreichen mit der Ganache eine schöne Fläche vorhanden ist. Torte einige Stunden oder über Nacht durchkühlen.

Torte mit Vollmilchganache einstreichen, alle Ränder schön abziehen. Wenn nötig in mehreren Schritten / Schichten arbeiten und die Torte inzwischen wieder kühlen.

Nun ist die Torte soweit fertig und muss nur noch verziert werden. Das ging bei mir unerwartet schnell…
Als erstes die Drips machen. Dazu vom Drip-Ganache mit einem Löffel portionenweise etwas Ganache an den Rand geben sodass die Drips unterschiedlich lang runter „tropfen“. Oberfläche ebenfalls mit Dripganache einstreichen.
Süssigkeiten obendrauf wie es gefällt arrangieren.

Zeitplanung
Ich habe es wie folgt gemacht:
Dienstag; Abends Fruchteinlagen zubereitet
Mittwoch; Morgens Fruchteinlagen eingefroren, Schokoböden zubereitet
Donnerstag; Buttercreme und Vollmilchganache zubereitet, Torte zusammengebaut bis und mit Buttercremeeinstrich
Freitag; Einstreichen mit Ganache, kühlen, Fertigstellen, geniessen 🙂

Zeit – insgesamt wohl ca. 5-6h plus Kühlen
Quellen – Sallys Welt Buttercreme Ganache Schokoladenkuchen und Minh Cakes Drip Ganache

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.