Corras Spitzbuben

Im neuen Wildeisen Kochheft war in der Kategorie Marktplatz ein Rezept mit einer herzerwärmenden Geschichte abgedruckt, schon allein deshalb wollte ich diese Chrömli unbedingt gleich nachbacken! Eine Leserin hat keine Nachkommen und möchte ihr tolles Spitzbuben Rezept dennoch weitergegeben wissen, sie hat sich deshalb an Annemarie Wildeisen gewendet und ihr köstliches Rezept wurde nun abgedruckt. Obwohl die Chrömli so heissen sind es für mich keine klassischen Spitzbueben, es fehlt das Loch in der Mitte dazu 🙂 Geschmacklich sind sie auf jeden Fall köstlich und es wäre wirklich sehr schade wenn dieses Rezept nicht weitergegeben worden wäre! Danke Frau Corra!Rezept für ca. 50 Spitzbuebe

250g gemahlene Mandeln
250g Mehl
200g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
250g Butter (weich)
4 Eigelb

150g Aprikosenkonfitüre
1 Beutel Schokoladenglasur

Trockene Zutaten in einer Schüssel gut vermengen. Weiche Butter in Stücken dazuschneiden und die Eier dazugeben. Rasch zu einem geschmeidigen Teig zusammenkneten. Den Teig für mindestens 1 Stunde kühlstellen.

Teig auf etwas Mehl ca. 5mm dick auswallen und Formen ausstechen. Vor dem Backen nochmals ca. 30 Min. kühlstellen.

Ofen auf 180° vorheizen und die Chrömli ca. 8 Min. backen – zumindest bei meinem Backofen. Laut Rezept sind es 200° und 10 Minuten, da wäre mir die erste Portion beinahe verbrannt. Chrömli auskühlen lassen.

Auf die Hälfte der Unterseiten ein Espressolöffel voll Konfitüre geben und mit einem weiteren Chrömli zusammenfügen. Diese so lange ruhen lassen bis die Konfitüre etwas getrocknet ist und sie halten.

Kuchenglasur schmelzen und in eine Schüssel geben. Die Chrömli mit einer Seite eintunken und etwas abtropfen lassen. Danach vollständig trocknen lassen.

Chrömli in einer Dose einschichten und die Lagen mit einem Backpapier trennen damit sie nicht kleben. Kühl aufbewahren.

Zeit – Ca. 60 Min. + Ruhe- und Trockenzeit
Quelle – Annemarie Wildeisens „Kochen“ 12/2018

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.