Pizzasonne

Rezepte für eine Pizzasonne habe ich schon öfter auf Foodchannels gesehen und mir für eine nächste Gelegenheit vorgemerkt. Im letzten Kochen von Annemarie Wildeisen war dann auch ein Rezept für eine Pizzasonne und ich hab es mir erneut markiert. Nun endlich hab ich es ausprobiert und nachgebacken. Es ist gar nicht kopliziert zu formen und macht optisch ordentlich was her! Zudem ist es perfekt als Fingerfood geeignet, jeder reisst sich einfach einen „Sonnenstrahl“ ab. Bei der Füllung sind der Fantasie auch keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist nur alle Zutaten schön klein zu schneiden, damit man diese eindrehen kann.Rezept für 28cm Durchmesser / 4-6 Personen als Snack

Teig:
450g Pizzamehl
1TL Salz
1/2 Würfel Hefe
2 EL Olivenöl
ca. 2dl lauwarmes Wasser

Füllvariante Wildeisen:
100g Rohschinken
100g getrocknete Tomaten in Öl
1/2 Bund Oregano
1 Tomate
150g Ricotta
50g Parmesan
Salz, Pfeffer

Füllvariante 2:
100g Salami
50g Speck
1 Handvoll Oliven
1EL Kapern
8 getrocknete Tomaten in Öl
2dl Tomatenpassata
50g Pizzakäse
Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian

Füllvariante 3:
100g Kochschinken
1 Paprika
1 kleine Zuccini
150g Ricotta
50g Pizzakäse
Salz, Pfeffer, Oregano

Für den Teig  Hefe im lauwamen Wasser auflösen. Mehl und Salz in eine Schüssel geben, Hefe-Wasser Gemisch und Olivenöl dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkenten. Ca. 1h an einem warmen Ort gehen lassen.

Zutaten für die Füllung klein Würfeln und vermengen.

Ofen auf 200° vorheizen.

Teig in zwei gleich grosse Kreise von ca. 28cm Durchmesser auswallen.

Ein Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Füllung auf dem Teig verteilen, dabei am Rand 2cm frei lassen und diesen mit Wasser bestreichen. Zweiten Teig darüber legen und am Rand gut fest drücken.

Einen gleinen Teller von ca. 10cm Durchmesser in die Mitte der Pizza legen. Davon ausgehend in 16 gleichmässigen Abständen einschneiden.

Jeden Zipfel zweimal eindrehen, dabei die Zipfel abwechselnd nach rechts und links verdrehen. Nach Belieben mit etwas Käse bestreuen.

Für ca. 35 Min. backen.

Zeit – ca. 30 Min. + Ruhezeit + Backzeit
Quelle – Teig und 1 Füllung nach Annemarie Wildeisens „Kochen“ 9/2018 – Rest Eigenkreation

Ä Guete, f.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.