Zimtsterne

Zimtsterne gehören einfach zu den Standardweihnachtskeksen und dürfen auf keinen Fall fehlen im Keksprogramm. Dieses Jahr haben sie aber eine besondere Bedeutung. Es waren die Lieblingskekse eines ganz lieben Menschen, der heuer viel zu früh und allzu tragisch von uns gegangen ist. Deshalb haben Zimtsterne in dieser Adventszeit zwar einen sehr traurigen Beigeschmack, rufen aber wundervolle Erinnerungen an schöne gemeinsame Zeiten hervor.
Du fäusch Götti Schäzu…

Rezept für ca. 50 Stk. je nach Ausstecher

3 Eiweiss
1 Prise Salz
250g Puderzucker (Staubzucker)
2EL Zimt
1/2EL Kirsch
350g gemahlene Mandeln

zimtstern_zutaten

Eiweiss mit Salz sehr steif schlagen. Puderzucker daruntermischen und gut verrühren. 1 dl von dieser Masse beiseite stellen.

Restliche Zutaten dazugeben und zu einem Teig zusammenfügen.

Teig zwischen zwei Backpapier oder auf wenig Zucker ca. 5-7mm dick auswallen und Formen ausstechen.

Die Kekse auf ein Backblech geben und ca. 6h oder über Nacht trocknen lassen.

zimtstern_trocknen

Ofen auf 250° vorheizen. Zimtsterne für ca. 3-5 Min backen (sollen nur an den Spitzen leicht braun sein). Herausnehmen und mit der beiseitegestellten Eiweissglasur bestreichen.

zimtstern_glasur

Wahlweise kann man die Zimtsterne auch vor dem Backen mit der Eiweissglasur bestreichen. Dann sind sie allerdings matt und etwas rau.

zimtstern_fertig_nah

Zeit – Ca. 45 Min + Trockenzeit
Quelle – Betty Bossi „Das neue Guetzlibuech)

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.