Orangentaler

Draussen ist es zwar gerade wieder etwas wärmer und der Schnee fehlt, aber die Stadt ist schon weihnachtlich geschmückt und die Adventsmärkte und Glühweinstandl tragen doch zur Weihnachtsstimmung bei. Es ist deshalb höchste Zeit zum Kekse backen! Ich mache die grosse Masse an Keksen traditionell immer erst kurz vor Heilig Abend dafür aber dann ganz viele für die ganze Familie. Diese Orangentaler dürfen dabei nie fehlen und sind sehr beliebt. Dabei auch noch schnell und ganz einfach ohne ausstechen gemacht.

Je nach Grössse ca. 70-100 Stk.

175g Butter, weich
125g Staubzucker (Puderzucker)
1 Prise Salz
1 Orange
3 EL Mandelpüree aus dem Glas (gibts im Biosupermarkt oder Reformhaus)
350g Mehl

80g Staubzucker
1EL Grand Marnier
1-2EL Orangensaft

orangentaler_zutaten

Schale der Orange fein abreiben und Saft auspressen. Beiseite stellen.

Weiche Butter mit Staubzucker und Salz verrühren. Orangenschale, 2,5 EL Orangensaft und Mandelpüree unterrühren. Mehl beigeben und zu einem Teig zusammenfügen.

Sogleich Rollen oder sonstige Formen bilden und in Klarsichtfolie einwickeln. Ich habe mir bei Betty Bossi mal die „Guetzli-Matten“ gekauft die sich hier hervorragend eignen. Für ca. 45 Min. einkühlen

orangentaler_geformt

Ofen auf 180° vorheizen. Aus Staubzucker, Grand Marnier und Orangensaft eine Glasur zusammenmischen.

Den kalten, geformten Keksteig in 0,4-0,8mm dicke Scheiben schneiden, je nachdem wie man es mag.

orangentaler_scheiben

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Für ca. 10-12 Min. backen bis sich ein leicht brauner Rand bildet.

orangentaler_gebacken

Gleich nach dem Backen noch warm mit Glasur bestreichen und nach belieben dekorieren.

orangentaler_form_nah

Zeit – ca. 60Min. + Kühlzeit
Quelle – Betty Bossi „Das neue Guetzlibuech“

Ä Guete, f.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *