Nüsslisalat-Risotto mit Feta

Das Nüsslisalat Risotto im Kochmagazin von Annemarie Wildeisen hat mich optisch sofort angelacht und ich hab meiner besseren Hälfte gleich gesagt bei nächster Gelegenheit koche ich das für uns. Er ist ja ein Risottoliebhaber  schätzt Experimentierfreude dabei aber eigentlich nicht so sehr 🙂 Ich hab mich dann doch durchgesetzt. Ergebnis war in Ordnung, es ist mal was anderes und hat einen sehr ausgeprägten Geschmack, mir war es dann in der Menge geschmacklich fast zu intensiv nach Nüsslisalat, obwohl ich diesen als Salat liebe. Aber als Beilage z.B. zu Fisch passt es sicher perfekt.Rezept für 2 Personen als Hauptspeise

Pesto:
50g Nüsslisalat (Vogerlsalat)
40g Mandelblättchen
1dl Olivenöl
1/2dl Gemüsebouillon
1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer

Risotto:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
6 getrocknete Tomaten in Öl
150g Risottoreis
1dl Weisswein
3dl Gemüsebouillon
100g Feta
Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zwiebel fein hacken, Knoblauch pressen, Tomaten abtupfen und in kleine Würfel schneiden.

Etwas Olivenöl in erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Risotto und Tomaten dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Weisswein ablöschen und unter Rühren einkochen lassen. Bouillon nach und nach zugeben und immer wieder umrühren.

Inzwischen Nüsslisalat putzen und trockenschleudern. Mandelblättchen ohne Öl in Bratpfanne anrösten. Salat, Mandelblättchen, Olivenöl und Bouillon und alles fein pürieren. Mit Schale von 1/2 abgeriebener Zitrone, ca. 1 TL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

Feta in kleine Würfel schneiden oder an einer groben Reibe raffeln.

Sobald der Risotto bissfest und fertig gegart ist, Pesto und 1/2 des Fetas unterrühren. Mit restlichem Feta garniert anrichten.

Zeit – ca. 30 Min.
Quelle – Annemarie Wildeisen „Kochen“ 1/2/2018

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.