Kürbis-Linsen-Curry

Aus der Annemarie Wildeisen Kochzeitschrift hatte ich mir das Rezept für dieses Kürbis-Linsen-Curry schon rausgerissen zum Nachkochen. Als ich dann bei einer lieben Freundin war, die das schon ausprobiert und für sehr lecker befunden hat musste ich es auch unbedingt nachkochen. Ist ganz flott gemacht und eignet sich super sowohl als schnelles Abendessen oder Lunch zum Mitnehmen!

Rezept für 4 Personen

150g Linsen, ich habe grüne verwendet
1 Stange Lauch, ca. 350g
2 Knoblauchzehen
10g frischer Ingwer
500g Kürbis, gerüstet gewogen
1 Teelöffel Currypaste, ich habe grüne genommen
2dl Gemüsebouillon
1 Bund Petersilie
1,5dl Rahm (Sahne)
Salz, Pfeffer, Olivenöl, Zitronensaft

Linsen nach Packungsbeilage nicht zu weich garen.

Inzwischen Lauch halbieren und in feine Streifen schneiden. Kürbis rüsten und in ca. 1cm grosse Würfel schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und sehr fein hacken.

Ca. 2EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Kürbis andünsten. Lauch, Knoblauch und Ingwer dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Bouillon aufgiessen und den Kürbis bissfest garen.

Petersilie fein hacken und beiseite stellen.

Currypaste, Rahm und gegarte Linsen zum Gemüse geben und gut verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Vor dem Servieren Petersilie über das Curry streuen.

Zeit – Ca. 35 Min.
Quelle – Annemarie Wildeisens „Kochen“ 12/2017

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *