Focaccia mit Rosmarin und Oliven

Der Frühling zeigt sich in seiner vollen Pracht und wärmt uns mit sommerlichen Temperaturen. Wir haben die Gelegenheit genutzt und die Grillsaison eröffnet. Ein gutes Brot als Beilage darf da natürlich nicht fehlen. Dieses Mal wollte ich mich an ein luftiges Olivenfocaccia machen. Wie jeder Hefeteig nimmt es natürlich etwas Zeit in Anspruch, die Mühe lohnt sich aber allemal. Das Brot ist köstlich im Geschmack, schön luftig aber trotzdem so dass man etwas zwischen den Zähnen hat 🙂 Am nächsten Tag ist es natürlich nicht mehr so schön frisch, geht aber in Alufolie verpackt auch noch.

Rezept für ein Brot von ca. 20x30cm

250g Mehl (am besten Pizzamehl)
1,5dl lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe (21g)
1/2 TL Salz
2 Zweige Rosmarin
60g Oliven
Olivenöl
Meersalz

Hefe im Wasser auflösen. Mehl mit Salz mischen, Hefewasser und 2 EL Olivenöl dazugeben und zu einem glatten Teil kneten. Ca. 45 Min gehen lassen.

Oliven klein schneiden und Rosmarin klein hacken. Beides ev. mit etwas Mehl unter den Teig kneten. Dabei ein paar Oliven und Rosmarin übrig lassen für später. Teig nochmals zudecken und für ca. 20 Min. gehen lassen.

Teig rechteckig auswallen, nochmals zudecken und für ca. 20 Min. gehen lassen. Ofen auf 180° vorheizen

Mit der Rückseite einer Kelle einige Löcher in den Teig stechen. Teig mit ca. 4 EL Olivenöl einpinseln. Beiseite gestellte Oliven und Rosmarin sowie etwas grobes Meersalz darüber streuen. Mit reichlich Wasser einsprühen und für ca. 15 Min. backen.

Brot aus dem Ofen nehmen, nochmals mit ca. 2 EL Olivenöl bestreichen und sofort mit einem Geschirrtuch abdecken. So auskühlen lassen.

Zeit – Ca. 30 Min + ca. 1h40Min Geh- und Backzeit
Quelle – variiert nach lecker.de

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *