Älplermagroni

One Pot Pasta ist ja gerade total im Trend und in aller Munde. Die traditionelle Zubereitung der schweizer Älplermagroni ist eine Urform dieses Trends – also wer hat’s nun erfunden 🙂 Trend hin oder her, es ist auch ein total schnell zubereitetes Essen, auch für den Haushalt ohne Geschirrspüler super geeignet und richtiges Soulfood.

Rezept für 2 Personen

1 Zwiebel
200g Makkaroni oder andere Nudeln (ich hatte gerade nur Penne im Haus)
200g festkochende Kartoffeln
3,2dl Gemüsebouillon
1dl Sahne
100g Käse (z.B. Gruyere oder Bergkäse)
100g Speckwürfeli (nach Belieben)
Butter, Salz, Pfeffer, Muskat

magroni_zutaten

Zwiebel halbieren und in feine Scheiben schneiden. Kartoffel in kleine Würfel schneiden.

Zwiebel in der Butter anrösten bis diese farbe bekommt. Kartoffelwürfeli zugeben und auch kurz scharf anrösten für das Aroma. Nach Belieben auch Speckwürfeli zugeben und anrösten.

magroni_anbraten

Nudeln dazu geben und mit Sahne und Bouillon aufgiessen.

magroni_aufgiessen

Zugedeckt für ca. 10 Min köcheln lassen bis die Flüssigkeit aufgekocht und die Nudeln al dente sind (ggf. noch etwas Bouillon zugeben).

Geriebenen Käse unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Muskat abschmecken.

magroni_fertig_oben

Zeit – 25 Min.
Quelle – Eigenvariation

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.