Himbeer Cheesecake

Ein lieber Arbeitskollege hat zu seinem Geburtstag diesen Kuchen mitgebracht, ich hätte mich reinlegen können so köstlich war der und hab natürlich sofort nach dem Rezept gefragt – und es auch bekommen 🙂 Dieser Himbeer Cheesecake ist so sündhaft gut – vom zarten Mürbteig über die erfrischende Cheesecakeschicht bis hin zum fruchtigen Himbeertopping ein Gedicht. Habe ihn seither schon einige Male nachgebacken, ist sehr gelingsicher und nicht allzu aufwendig wie ich finde. Und ist jedes Mal sehr gut angekommen 🙂

Rezept für eine Tarteform mit 24cm Durchmesser

Teig:
1 grosses Eigelb
2 EL kaltes Wasser
200g Mehl
1 Prise Salz
60g Staubzucker
125g kalte Butter in Stücken

Cheesecakemasse:
260g Frischkäse
1 Ei
1 Eigelb
90g Staubzucker
1 EL Zitronensaft
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale
1 Packung Vanillezucker
2 EL Schlagobers
1 EL Mehl

Himbeerschicht:
200g tiefgekühlte Himbeeren
30g Staubzucker
1 EL Zitronensaft
50ml roter Traubensaft
1EL Maizena

Für den Teig das Eigelb mit dem Wasser verrühren und beiseite stellen. Mehl mit Salz und Staubzucker mischen und die Butter in kleinen Stücken mit dem Knethaken unterrühren oder von Hand einbröseln. Dann die Eigelbmischung dazugeben und kneten bis sich ein glatter Teig formt. Diesen mindestens 1 Stunde kühlstellen. Der Teig kann auch super 1-2 Tage vorher zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden!

Backrohr auf 180° Ober- / Unterhitze vorheizen. Tarteform einfetten oder mit Backpapier auskleiden und Teig auswallen und in die vorbereitete Form geben, dabei leicht andrücken. Den Rand schön abschneiden. Bis zur weiteren Verwendung kühlstellen.

Für die Cheesecakeschicht alle Zutaten gut verrühren. Die Masse auf den vorbereiteten Teig geben und ca. 30-40 Minuten backen bis sich der Rand leicht bräunt. Herausnehmen und abkühlen lassen

Für die Himbeerschicht die Himbeeren mit Staubzucker und Zitronensaft in einem Topf bei mittlere Hitze auftauen lassen. Immer wieder mite einem Schneebesen rühren bis alle Beeren aufgetaut sind und die Himbeeren eingekocht sind. Den Traubensaft mit Maizena verrühren und unter die Himbeeren rühren, ca. 1 Minute kochen bis die Masse andickt. Bei Bedarf noch etwas mehr Maizena einrühren. Die heisse Masse auf den Cheesecake geben und ausstreichen.

Cheesecake auskühlen lassen und anschliessend mit frischen Beeren verzieren. Bis zum Verzehr kühlstellen.

Zeit – Ca. 50 Min. Arbeitszeit, plus Kühl- und Backzeit
Quelle – Sonne, Mond und Cheesecake, Cheesecake mit Himbeeren, S. 164

Ä Guete, f.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.